Kuriose Ebay-Auktion

"Eine Tüte Luft" von Dieter Bohlen versteigert

+
Die Luft vor Bohlens Haus sorgte auf Ebay für Aufsehen.

Tötensen - Eine Tüte Luft von Dieter Bohlens Haus - dieses irre Angebot ist tatsächlich auf Ebay zu finden. Das Souvenir aus Tötensen wurde nach zahlreichen Geboten für eine unglaubliche Summe verkauft.

Ein Bonner hat während seines Aufenthaltes in Tötensen dem Haus von Dieter Bohlen einen Besuch abgestattet. Vor dem Anwesen des Pop-Titans tütete er spontan Luft ein - und bot diese zur Versteigerung auf Ebay an. Eigentlich sollte die ganze Aktion nur ein Scherz sein, doch "pumba100", laut dem Onlineportal express.de ein 41-jähriger Kraftfahrer, erhielt tatsächlich Angebote. Schon nach wenigen Stunden gab es für die "Tüte Luft Original vor dem Haus von Dieter Bohlen aus Tötensen" 30 Gebote.

Auf das rege Interesse reagierte der Bonner sofort: Er kündigte an, den Erlös an das Kinderhospiz Balthasar zu spenden, und rief für weitere Gebote auf. Am vergangenen Samstag wurde die Tüte Luft schließlich nach 38 Geboten für sagenhafte 351,00 Euro gekauft. Den Versand der Tüte gab es kostenlos dazu.

msa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.