Wedel genervt von Spekulationen um sein Alter

+
Regisseur Dieter Wedel

Frankfurt/Main - Regisseur Dieter Wedel ist die ewige Spekulation um sein Alter leid. Dabei hatte er selbst einmal sein Geburtsjahr falsch angegeben. Mit gutem Grund, wie er erklärt.

“Ein für alle Mal: Ich habe mich einmal drei Jahre älter gemacht, um meine erste Regiearbeit zu bekommen“, sagte Wedel am Samstagabend der Deutschen Presse-Agentur dpa in Frankfurt am Rande des Deutschen Opernballs. 1968 sei das gewesen, als er auch dank der Schummelei mit dem Alter “Gedenktag“ über den Aufstand vom 17. Juni 1953 drehen durfte.

Tatsächlich sei er jetzt 67, also am 12. November 1942 geboren. Und das in Frankfurt am Main. Vereinzelt lese man auch, er sei in Bad Nauheim zur Welt gekommen. “Das ist falsch, meine Eltern sind nach Bad Nauheim gezogen, als ich ungefähr ein halbes Jahr alt war.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.