Letztes TV-Interview gezeigt

Dirk Bach: "Ihr seid so gemein"

+
Ein Schreiben des Berliner Schlosspark Theaters, das über den Tod des Schauspielers und Entertainers Dirk Bach informiert.

Köln - Der Fernsehkanal ZDFneo hat am Donnerstagabend ein Interview mit Dirk Bach gezeigt, das vier Tage vor dem unerwarteten Tod des Schauspielers aufgezeichnet worden war.

Bach war dazu am Donnerstag vergangener Woche im Studio der Late-Night-Show „neoParadise“ zu Gast gewesen.

Der 51 Jahre alte Entertainer erinnerte daran, dass er ursprünglich vom Theater gekommen sei. „Das Fernsehen kam irgendwo in der Mitte mal dazu.“ Letztlich habe sich daraus eine ganz interessante Mischung ergeben. Für die Schüler, die sich im Kölner Schauspielhaus Schillers „Räuber“ hätten ansehen müssen, sei der Zugang möglicherweise etwas leichter gewesen, weil sie ihn als Komiker aus dem Fernsehen schon gekannt hätten.

Dirk Bach - Fotos aus dem Leben des Paradiesvogels

Dirk Bach - Fotos aus dem Leben des Paradiesvogels

Zwischendurch wurde ein Film eingespielt, in dem die Moderatoren Klaas Heufer Umlauf und Joko Winterscheidt ihren Spott mit einer Staubsauger-Vorführerin trieben. Bach kommentierte dies mit den Worten: „Ihr seid so gemein, wie ihr da arme Philips-Mitarbeiter quält. Ich kann nur Prominente quälen.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.