"Es geht jeden Tag von vorne los"

Disney-Star kämpft weiter gegen Magersucht

+
Demi Lovato.

New York - Für Disney-Star Demi Lovato (19) ist der Kampf gegen ihre Magersucht noch nicht vorbei. Und die Essstörung ist nicht die einzige Krankheit der jungen Schauspielerin.

“Es geht jeden Tag von vorne los, man bekommt nie frei“, sagte Lovato dem US-Magazin “Cosmopolitan“. “Wenn ich merke, dass ich wieder in alte Muster zurückfalle, muss ich andere um Hilfe bitten. Für mich ist das schwer zu lernen, weil ich gerne alles selbst mache“, sagte die Schauspielerin und Sängerin.

Nach ihrem Zusammenbruch 2010 wurde neben ihren Essstörungen auch festgestellt, dass sie an einer manisch-depressiven Erkrankung leide. “Ich war erleichtert, als sie das heraus gefunden haben. Ich bin also nicht vollkommen verrückt. Es gibt einen medizinischen Grund für all das“, so Lovato.

Die schönsten Promi-Popos

Die schönsten Promi-Popos

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.