„Schildkröte“ stirbt mit 72 Jahren

Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 

+
Dittsches "Schildkröte" Franz Jarnach (r.) ist mit 72 Jahren gestorben.

Hamburg - Mit einem einzigen Satz wurde Franz Jarnach als Figur in der Impro-Kultserie „Dittsche“ zur Hamburger Ikone. Jetzt ist der Musiker und Schauspieler im Alter von 72 Jahren gestorben.

Jahrelang spielte er den schweigsamen Stammgast in Dittsches Kultimbiss, jetzt ist Franz Jarnach alias „Schildkröte“ gestorben. Das bestätigte am Montag eine Sprecherin des Westdeutschen Rundfunks (WDR). Der gebürtige Hamburger ist laut Angaben der Bild-Zeitung einem Herzinfarkt erlegen.

Seit 2004 saß Jarnach in der kultigen Improvisations-Comedy „Dittsche - Das wirklich wahre Leben“ meist schweigsam auf einem Hocker, während Olli Dittrich in seiner Rolle als arbeitsloser „Dittsche“ über das Leben und aktuelle Ereignisse philosophierte. Dabei beendete Jarnach die Folgen in der Regel mit seinem Standardsatz „Halt die Klappe, ich hab Feierabend!“ - ein Satz, der ihn zu einer Hamburger Kultfigur werden ließ.

Dietrich: „Ich bin fassungslos und sehr, sehr traurig“

In einer Stellungnahme heißt es von Olli Dittrich: „Ich bin fassungslos und sehr, sehr traurig. Wir haben einen tollen Künstler, sehr lieben Freund und wunderbaren Menschen verloren.“ WDR-Unterhaltungschef Siegmund Grewenig sagte laute einer Pressemitteilung: „Wir werden den Rock'n Roller, der im Baumarkt an der Säge steht, sehr vermissen und sind traurig.“

Schauspieler und Musiker Jon Flemming Olsen, der in der Serie als Imbisswirt „Ingo“ hinter der Theke steht, postete am Montag auf seiner offiziellen Facebookseite ein Bild des Verstorbenen. „Franz Jarnach alias Mr. Piggi alias Schildkröte ist in der letzten Nacht gestorben. Ich bin sehr traurig.“, schrieb er dazu.

Auch die Fangemeinde reagierte mit Trauer. „Schildkröte, ich wünsch' dir einen schönen Feierabend. Wir halten jetzt alle mal für einen Moment die Klappe“, schrieb Martin Klein in einem Post auf Spiegel Online. Und Bianca Neve meinte: „Krötenmann! Das kannst Du mir nicht antun! Du hast jetzt gefälligst noch keinen Feierabend!“ Und beim „Hamburger Abendblatt“ kommentierte Leser Sven Rieck: „Rip Kröti. Genieß dein Feierabend-Bier dort oben.“

Inwieweit der Tod Jarnachs die Dreharbeiten zu neuen Folgen der Serie beeinflussen würde, ließe sich zunächst noch nicht absehen, so die Sprecherin des WDR. Eine Fortsetzung der Dreharbeiten war ursprünglich für das kommende Frühjahr geplant.

Doch Jarnach war nicht nur als Schauspieler, sondern auch als Musiker zeitlebens sehr aktiv. Jarnach, der nach eigenen Angaben mit 12 Jahren schon Rock'n' Roller werden wollte, spielte über vier Jahrzehnte lang unter seinem Künstlernamen „Mr. Piggi“ überwiegend in der Hamburger Musikszene als Live-Pianist und Keyboarder. Unter anderem musizierte er in den neunziger Jahren mit den Rock'n'-Roll-Urgesteinen „The Rattles“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.