"21 Jahre: Quentin Tarantino"

Dokumentation über Quentin Tarantino

+
Quentin Tarantino im Fokus einer Doku.

Los Angeles - Gewöhnlich steht Quentin Tarantino hinter der Kamera, doch nun wird der Kult-Regisseur selbst zur Geschichte. Über Tarantino soll eine Dokumentation gedreht werden.

Die Filmemacherin Tara Wood arbeitet an der Dokumentation "21 Years: Quentin Tarantino", die vom Oscar-Preisträger autorisiert wurde, wie "Variety" berichtet. Wood war zuvor Ko-Regisseurin bei "21 Years: Richard Linklater". Die Dokus blicken auf die ersten 21 Jahre in der Karriere der Filmemacher. Schauspieler wie Samuel L. Jackson, John Travolta, Christoph Waltz, Jamie Foxx und Diane Kruger sollen zu Wort kommen. Mit "Reservoir Dogs" gab Tarantino 1992 sein Hollywood-Debüt. "Pulp Fiction", "Kill Bill", "Inglourious Basterds" und "Django Unchained" machten ihn berühmt.

Im Januar kommt der Tarantino-Western "The Hateful Eight" Kurt Russell Jennifer Jason Samuel L. Jackson, und Bruce Dern in die deutschen Kinos.

Trailer: "The Hateful Eight"

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.