Countrystar nimmt Patenkind in Schutz

Dolly Parton: Miley Cyrus lässt sich nichts sagen

+
Dolly Parton findet niemand sollte Miley in ihr Leben hineinreden.

Berlin - In dem Musical über Dolly Partons Leben soll ihr Patenkind Miley Cyrus nicht mitspielen. Dafür verteidigt die Country-Sängerin Mileys Verhalten in der Öffentlichkeit.

Country-Legende Dolly Parton (67) will ein Musical über sich am Broadway auf die Bühne bringen - aber nicht ihre Paten-Tochter Miley Cyrus besetzen. „Miley ist zu groß. Ich bin nur 1,55 Meter - Miley überragt mich bestimmt um 20, 30 Zentimeter“, sagte die Sängerin dem Magazin „Stern“. Sie verteidigte Cyrus, die in jüngster Zeit nur mit laszivem Verhalten auffiel. „Sie muss jetzt vielleicht mal ein bisschen ins Extreme, um sich auszudrücken. Ich konnte es auch nie leiden, wenn mir die Leute in mein Leben reingeredet haben.“ Parton lässt sich gern vom Schönheitschirurgen nachhelfen, wie sie sagt: „Wenn ich sehe, dass etwas gemacht werden muss, lasse ich es machen. Außerdem habe ich immer die gleiche Frisur, denn ich trage eine Perücke. Ich bin rundum künstlich.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.