Diagnose: Walk of Fame

„Dr. House“ bekommt einen Hollywood-Stern

+
Schauspieler Hugh Laurie wurde vor allem durch seine Rolle in „Dr. House“ bekannt.

Los Angeles - Golden-Globe-Preisträger Hugh Laurie (57), der durch die TV-Serie „Dr. House“ bekannt wurde, wird in Hollywood mit einem Stern auf dem „Walk of Fame“ geehrt.

Nach Mitteilung der Veranstalter vom Dienstag soll der britische Star am 25. Oktober die 2593. Plakette auf dem Bürgersteig im Herzen von Hollywood enthüllen.

Man habe einen passenden Platz auf dem Hollywood Boulevard ausgesucht, vor dem britischen Pub Pig N' Whistle. Hier seien schon andere Engländer wie Emma Thompson, Colin Firth, Ridley Scott und Helen Mirren mit Sternenplaketten verewigt worden, teilten die Veranstalter mit.

Lauries Kollege und Landsmann Stephen Fry (59, „Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere“) soll bei der Zeremonie eine Ansprache halten. Laurie wird für seine Fernsehverdienste (Sparte Television) ausgezeichnet.

In den acht Staffeln der Krankenhausserie „Dr. House“ spielte Laurie den brillanten, aber sozial schwierigen, zynischen Arzt Dr. Gregory House. Er ist auch durch Serien wie „Veep - Die Vizepräsidentin“ und „The Night Manager“ bekannt. Laurie dreht Spielfilme („A World Beyond“, „Der Flug des Phoenix“) und hat auch als Musiker Erfolg.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.