Drehpause für Emma Watson

+
Emma Watson will wieder studieren.

Los Angeles - Die Fans von Emma Watson werden vermutlich einige Zeit nichts von der Schauspielerin sehen. Warum der “Harry Potter“-Star eine Drehpause einlegt:

Emma Watson will wieder in die Rolle einer Studentin schlüpfen. “Ihr werdet vielleicht eine Weile nichts von mir hören, denn ich werde sehr mit dem Studieren beschäftigt sein“, teilte Watson auf ihrer Webseite mit. Wie das Promi-Portal “Usmagazine.com“ am Montag berichtete, verbringt die Britin ihr drittes Studienjahr in ihrer Heimat an der Oxford-Universität. Sie hatte vorher an der amerikanischen Brown-Universität studiert.

Emma Watson: Ihre schönsten Fotos

Emma Watson: Ihre schönsten Fotos

Der US-Zeitung “Virginian-Pilot“ hatte die Schauspielerin im Juli verraten, dass sie nach dem Studienjahr in Oxford in die USA zurückkehren wollte, um dort ihren Abschluss zu machen. 2009 hatte Watson an der renommierten Brown-Universität im US-Staat Rhode Island ihr Literatur-Studium begonnen. Dann legte sie eine Pause ein, um sich auf ihre Film-Projekte zu konzentrieren. Watson war zuletzt im letzten Teil der Potter-Saga, “Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil II“, in den Kinos zu sehen. Ab November ist sie in den USA in dem Drama “My Week With Marilyn“ zu sehen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.