Drei Männer reisen mit Elektro-Tuk-Tuk um die halbe Welt

+
Vor der 20.000-Kilometer-Reise posieren die drei Abenteurer mit ihrem elektrischen Tuk Tuk. Foto: Diego Azubel

Bangkok (dpa) - Mit einem elektrisch betriebenem Tuk Tuk sind drei junge Europäer zu einer rund 20.000 Kilometer langen Reise um die halbe Welt aufgebrochen. Den Trip auf drei Rädern begannen Ludwig Merz aus Deutschland und die beiden Franzosen Rémy Fernandes-Dandré und Karen Koulakian am Sonntag in Bangkok.

Zur UN-Klimakonferenz im Dezember wollen die Mittzwanziger in Paris sein. Geplante Endstation des Abenteuers sei die südfranzösische Stadt Toulouse. Auf ihrer etwa 120-tägigen Reise wollen die drei Freunde, die sich "Pilgreens" (grüne Pilger) nennen, rund 15 Länder passieren. Nach einem Online-Bericht der französischen Regionalzeitung "Sud Ouest" wollen die drei Studenten mit der Aktion auf den Klimawandel aufmerksam machen.

Sud Ouest (franz.)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.