"Dritte Person": Liebesdrama mit Starbesetzung

+
Michael (Liam Neeson) schreibt in Paris nicht nur an seinem Buch. Er hat auch ein Verhältnis mit der jungen Journalistin Anna (Olivia Wilde). Foto: Sony Pictures Releasing GmbH

Berlin (dpa) - Paris, New York und Rom: Drei Schauplätze und drei Schicksale, die auf den ersten Blick nichts miteinander gemein haben. "Dritte Person" des Oscar-Preisträgers Paul Haggis ("L.A. Crash") ist ein Drama, in dessen Mittelpunkt ein Schriftsteller und sein Roman stehen.

Michael hat sich in ein Pariser Hotel zurückgezogen, um an seinem jüngsten Buch zu arbeiten. Doch während er an seiner Geschichte schreibt, passieren zeitgleich mehrere Dramen.

Für den Film konnte Haggis eine hochkarätige Besetzung finden, darunter Liam Neeson als erfolgreicher Autor ("Schindlers Liste"), Mila Kunis ("Black Swan") und Adrien Brody ("Der Pianist").

(Dritte Person, Belgien, Deutschland, Großbritannien, USA 2013, 137 Min., FSK ab 12, von Paul Haggis, mit Liam Neeson, Olivia Wilde, Mila Kunis)

Dritte Person

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.