Drittes Ehe-Aus für Halle Berry

+
Halle Berry lässt sich wieder scheiden. Foto: Ingo Wagner

In ihren Filmen verkörpert Halle Berry gern starke Frauen. Spätestens seit ihrem Auftritt als sexy Bond-Girl gilt sie als Männertraum. Aber im Privatleben des Hollywoodstars läuft es nicht so rund. Sie lässt sich zum dritten Mal scheiden.

Los Angeles (dpa) - Die Oscar-Preisträgerin Halle Berry (49) und ihr französischer Kollege Olivier Martinez (49) gehen nach nur zwei Jahren Ehe getrennte Wege.

"Wir haben schweren Herzens die Entscheidung getroffen, uns scheiden zu lassen", teilte das Paar am Dienstag in einer gemeinsamen Erklärung der US-Zeitschrift "People" und anderen US-Medien mit. Sie würden aber weiter "mit Liebe und Respekt füreinander" handeln und dabei "das Beste" für ihren Sohn tun, hieß es weiter.

Die "Los Angeles Times" berichtete, es gebe einen Ehevertrag. Unklar bliebe aber, wer das Sorgerecht für den gemeinsamen Sohn Maceo (2) bekommen soll. Martinez wolle offenbar das gemeinsame Sorgerecht beantragen, zitierte die Zeitung Gerichtsdokumente. Das ehemalige Bond-Girl Berry ("Stirb an einem anderen Tag") stimme dem grundsätzlich zu, habe aber beantragt, dass Martinez ihre Einwilligung brauche, wenn er mit Maceo Kalifornien verlassen wolle.

Die beiden hatten sich 2010 bei den Dreharbeiten zu dem Film "Dark Tide" kennengelernt. Im März 2012 verlobten sich die beiden, nachdem Martinez mit einem Smaragdring um Berrys Hand angehalten hatte. Knapp eineinhalb Jahre später gab das Paar sich auf einem Schloss in Frankreich das Ja-Wort. Im Oktober kam Sohn Maceo zur Welt.

Berrys Tochter Nahla aus einer Beziehung des Hollywoodstars ("Monster's Ball") mit dem kanadischen Model Gabriel Aubry ist sieben Jahre alt. Nach ihrer Trennung im Jahr 2010 waren die Eltern in einen erbitterten Sorgerechtsstreit verwickelt.

Vor der Beziehung zu Aubry war Berry zweimal verheiratet gewesen. 1996 hatte sie ihre Ehe mit dem Baseballspieler David Justice beendet, 2004 reichte sie die Scheidung von dem R&B-Musiker Eric Benét ein. Beide Ehen dauerten nur wenige Jahre.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.