"Da läuft nix hintenrum"

Sonja Zietlow outet sich als Bayern-Fan

+
Sonja Zietlow fühlt sich in Bayern heimisch. Foto: Georg Wendt

München - "Dschungelcamp"-Moderatorin Sonja Zietlow hat sich als Bayern-Fan geoutet und verraten, was sie an den Leuten im Süden so schätzt.

„Dschungelcamp“-Moderatorin Sonja Zietlow liebt die direkte Art der Leute in Bayern. „Der Bayer sagt immer, was er denkt. Das mag ich. Da läuft nix hintenrum. Nix Falsches“, sagte die 47-Jährige im Interview der Münchner Zeitung „tz“. „Er sagt so was wie: „Frau Zietlow, i mog Sie ja eigentlich ned, aber...“ Das ist doch herrlich.“

Die gebürtige Rheinländerin lebt seit zwölf Jahren südlich von München. Auch sie selbst wäre inzwischen gern Bayerin. „Daran arbeite ich jeden Tag“, sagte sie mit einem Augenzwinkern. „Das hier ist meine Heimat - längst nicht mehr Bonn, wo ich geboren, oder Bergisch Gladbach, wo ich aufgewachsen bin.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.