Kryptischer Facebook-Eintrag

Was macht Joey Heindle vor Gericht?

+
Ex-DSDS-Teilnehmer Joey Heindle vor dem Abflug ins RTL-Dschungelcamp nach Australien.

Köln - Dass Dschungelkönig Joey Heindle von seinem Ex-Manager um viel Geld betrogen wurde, ist bekannt. Ist das der Grund, warum er vor Gericht "die Wahrheit ans Licht bringen" will?

So jung und so viele Sorgen: Der einstige DSDS-Teilnehmer und amtierende Dschungelkönig Joey Heindle war mit 20 Jahren bereits pleite, weil ihn nach eigenen Angaben sein früherer Manager um seine Gagen betrogen haben soll. "Ohne die finanzielle Hilfe meiner Freundin Jacky sähe es düster aus", äußerte sich Heindle noch im Februar zu seinem finanziellen Status. Von der hat er sich mittlerweile getrennt - "auf Zeit", wie er der Bild sagte.

Nun gibt es offenbar noch mehr Ungemach in Joeys Leben, von dem die Fans nichts ahnen: Auf Facebook postete er ein Selbstporträt im Auto mit einigen Andeutungen zu einem ausstehenden Rechtsstreit. "Mit dem Auto von Köln nach Wien so bekloppt bin nur ich haha 1000km, leider habe ich dort kein Termin der glücklich macht, sondern ich muss da noch so ne Sache klären Thema Gericht ,noch die Wahrheit ans licht bringen !!", stand dort am Montag zu lesen. Warum genau der Sänger vor Gericht zieht - und dazu nach Österreich fahren muss - bleibt allerdings unklar.

Die besten "Dschungelcamp"-Sprüche

Die besten "Dschungelcamp"-Sprüche

In den Kommentaren spekulieren seine Fans über den Grund und sprechen ihrem Star Mut zu: "Sicher wegen Lugner-Schwiegersohn Helmut", vermutet Userin Sandra S. - gemeint ist sein einstiger Manager Helmut Lugner, der gegenüber Joey Geldforderungen in Höhe von 200.000 Euro erhebt. "Wünsche dir ganz viel Kraft, Mut und Glück", kommentiert Meer Blick und Hildegard G. ist sich sicher: "Joey Du schaffst das, Du bist so weit gekommen......ich drück Dir die Daumen aus Erfahrung wird man klug !!! Du bist sehr starck und Deine Fans lieben Dich." Vielleicht hat der amtierende Dschungelkönig ja tatsächlich aus seinen etwas blauäugigen Fehlern gelernt. Seine Fans lassen den 20-Jährigen jedenfalls trotz seiner Probleme nie allein.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.