DSDS-Bewerber: Ohnmacht vor der Jury

+
Adam Piecha ist einfach umgefallen

Köln - Schrecksekunde im Studio: Adam Piecha aus Hessen ist der erste Kandidat, der beim Vorsingen vor der DSDS-Jury einfach umkippt. Ohnmacht!

Der 25-jährige UPS-Fahrer hat zuvor Bed of Roses von Bon Jovi gesungen. In dem Moment, als Dieter Bohlen beginnt, den Satz „Ich möchte noch einen zweiten Song hören“ auszusprechen, fällt Adam einfach um. Der kräftige Mann knickt nach hinten weg und schlägt mit dem Hinterkopf an der Kante der Stellwand auf.

Nina Eichinger springt auf und streckt den Arm nach ihm aus, als ob sie den Fallenden von ihrem Pult aus auffangen könnte. Security und Sanitäter eilen herbei. Und auch die Jury geht zu dem am Boden Liegenden. Dieter Bohlen: „Dieses Mal kann ich aber wirklich nichts dafür!“ Nach wenigen Sekunden schlägt Adam wieder die Augen auf und ist sichtlich verwirrt.

Die ganze Geschichte ist Samstag bei RTL zu sehen, ab 20.15 Uhr.


Was wurden aus den Casting-Gewinnern?

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.