"DSDS": Intime Fragen an die Kandidaten

+
130 intime Fragen müssen sich Dieter Bohlens Kandidaten bei "DSDS" gefallen lassen.

Köln - Ein Medienbericht förderte intime Fragen zu Tage, die Kandidaten der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" beantworten müssen. Es geht um ihr Liebesleben, Krankheiten und Nacktfotos.

Wer bei “Deutschland sucht den Superstar“ mitmachen will, muss vorher Fragen beantworten wie “Hast du schon einmal Nacktfotos machen lassen?“ Oder: “Wie lange hat deine letzte Beziehung gedauert und warum ist sie gescheitert?“ Das berichtet der “Stern“ in seiner neuen Ausgabe.

Die besten Sprüche von Dieter Bohlen

Die besten Sprüche von Dieter Bohlen

Alle 120 Kandidaten, die die erste Runde von “DSDS“ überstanden haben, werden demnach mit mehr als 130 Fragen konfrontiert. Der Fragenkatalog wird den Kandidaten von der Kölner Fernsehproduktionsfirma Grundy Light Entertainment vorgelegt, die die Sendung für RTL produziert.

Eine Grundy-Sprecherin bestätigte den Bericht und verwies darauf, dass es den Fragenkatalog schon länger gebe. Man benötige die Informationen für Einspielfilme, in denen der jeweilige Kandidat vorgestellt werde. “Außerdem bereiten die Fragen die Kandidaten auf Presseanfragen vor.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.