„DSDS“-Star Maalouf ist „heißester Veganer“

+
Fady Maalouf ist "Deutschlands heißester Veganer".

Berlin - Bei "Deutschland sucht den Superstar" hatte Fady Maalouf den zweiten Platz erreicht, jetzt steht er ganz oben: Der Sänger wurde zu "Germany's Sexiest Vegan" gewählt.

Bei „Deutschland sucht den Superstar“ hatte er den zweiten Platz erreicht, bei der Wahl zu „Germany's Sexiest Vegan“ landete er nun ganz vorn: Der Sänger Fady Maalouf (35) ist bei einem Wettbewerb der Tierschutzorganisation Peta zu Deutschlands heißestem männlichen Veganer gekürt worden. Seit einem knappen Jahr sei er Veganer; nachdem er mit gesundheitlichen Problemen gekämpft habe, fühle er sich jetzt wieder gesund und voller Energie, teilte Peta am Montag mit. In der RTL-Castingshow „DSDS“ hatte es Maalouf im Jahr 2008 ins Finale geschafft.

„Neben einem sympathischen Äußeren wurden vor allem das Engagement für Tiere und die Umsetzung einer tierfreundlichen Lebensweise bewertet“, erläuterte Peta. Sowohl eine Jury-Entscheidung als auch eine Online-Abstimmung lagen der Wahl zugrunde. Bei einem Prominentenwettbewerb in den USA hatte Peta vor wenigen Tagen den Oscar-Preisträger Jared Leto (42) und seine Kollegin Ellen Page (27) als heißeste Vegetarier gekürt. Die Organisation fällt immer wieder mit provokanten Aktionen auf - sehr umstritten waren Plakate gegen Massentierhaltung mit dem Titel „Der Holocaust auf Ihrem Teller“.

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.