Superstar Daniel gibt erstes Konzert

+
DSDS-Gewinner Daniel gibt sein erstes Konzert. 13.000 Fans jubeln ihm zu.

Pfullendorf - Superstar Daniel tritt zum ersten Mal auf. Nach dem Gewinn der Castingshow “Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) jubeln ihm bei seinem ersten Konzert 13.000 Fans zu.

Kreisch-Alarm in der Heimat des RTL- “Superstars“: 13.000 Teenies haben Daniel Schuhmacher am Donnerstag bei seinem ersten großen Konzert nach dem Gewinn der Castingshow “Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) lautstark gefeiert.

Ausgerechnet in seinem kleinen Wohnort Pfullendorf in Oberschwaben hat der Blondschopf mit dem Babyface bewiesen, dass er auch Open Air die Mädels ins Schwärmen bringt. “Es ist so toll, hier zu sein, zu Hause bei meinen Leuten!“, rief Schuhmacher ins Mikrofon. Das Kreischen wurde noch lauter, und die ersten Teenies wurden ohnmächtig - was aber auch an der prallen Sonne gelegen haben mag.

Dass er in seiner als spießig geltenden Heimat tatsächlich sein erstes großes Konzert gegeben würde, war lange alles andere als wahrscheinlich. Leicht genervt berichteten Mitarbeiter der Stadt von den exorbitanten Honorarvorstellungen des Managements. Aber irgendwann überkam Schuhmacher dann wohl das Heimweh und er spielte für eine eher kleine Gage in Pfullendorf.

Den Fans viel zu verdanken

Immerhin hat er den Fans in seiner Heimat viel zu verdanken: Die Telefonrechnungen seien in der Stadt doch arg in die Höhe geschnellt, als es in der RTL-Castingshow mit den Zuschauer-Abstimmungen in die heiße Phase ging, erzählte Bürgermeister Thomas Kugler.

Als Dank dafür bekamen die Pfullendorfer am Donnerstag nicht nur den “Superstar“ zu sehen, sondern auch noch zwei Fast-“Superstars“: Bevor Daniel auf die Bühne kam, hatten seine knapp unterlegenen “DSDS“-Konkurrenten Sarah Kreuz und Dominik Büchele dem Publikum schon rund zwei Stunden lang eingeheizt. Das wäre aber vermutlich gar nicht nötig gewesen, denn die Daniel- Euphorie ist ungebrochen. “Daniel wir lieben dich“, schrien die Mädels in der ersten Reihe wieder und wieder. “Du bist unser größter Superstar“, hatten andere auf ein Pappschild geschrieben.

Der 22- Jährige genoss den Auftritt bei “seinen Leuten“ sichtlich. Auch einige Stücke aus seinem noch gar nicht veröffentlichten Album spielte er schon mal vor. “Ich bin gespannt, ob ihr applaudiert, oder ob ihr “Buh“ ruft“, rief er seinem Publikum vor dem ersten eigenen Song zu. Natürlich applaudierten die Pfullendorfer. Der Blondschopf hat die Kleinstadt mit seinem Siegesmarsch in der Castingshow auf den Kopf gestellt. Wochenlang drehte sich fast alles um den derzeit berühmtesten Einwohner der Stadt. “Jeden Tag saßen mehr Kinder in den grünen Fan-T-Shirts vor mir“, erzählte ein Lehrer.

Daniel zieht es in die Stadt

“Und in den Pausen gab es kaum ein anderes Thema als Daniel und die Superstar-Show.“ Einige Geschäfte im kleinen Stadtzentrum bieten die passenden Produkte zum Daniel-Fieber an. Eine Bäckerei verkauft kleine Stutenmänner, die dem DSDS-Gewinner ähnlich sehen sollen. Unvergessen ist bei den Teenies auch Schuhmachers Auftritt zu seinem 22. Geburtstag im April: 7000 Menschen kamen, quetschten sich irgendwie auf den viel zu kleinen Marktplatz, und brachten das Geburtstagskind fast zum Weinen. “Da hatte ich erstmal ein Bild vor Augen: Wie viele das sind!“, sagte der “Superstar“ kürzlich. Wie lange die Pfullendorfer sich über ihren prominenten Bürger noch freuen dürfen, ist allerdings nicht ganz klar. Denn vor ein paar Tagen hat der Blondschopf in einem Interview erstmals anklingen lassen, dass ihm sein Zimmer bei den Eltern allmählich doch ein wenig eng wird.

“Es zieht mich schon in die Großstadt. Pfullendorf liegt ja schon irgendwie im Nirgendwo“, sagte er. Darüber will sich bislang aber noch kein Mädchen in Pfullendorf Gedanken machen. Jetzt freuen sich erstmal alle auf das Album, das schlicht “The Album“ heißt. Am 19. Juni wird es erscheinen. “Ich bin gespannt, wie es draußen ankommt. Das ist wie ein kleines Vogel-Baby, das man aus dem Nest schubst“, sagte er. Eines ist wohl schon jetzt sicher: In Pfullendorf wird “The Album“ nach dem Konzert am Donnerstag ganz sicher ein Verkaufsschlager.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.