Durchsichtiges Outfit: Shakiras Freund ist entsetzt

+
Sie ist der heißeste Latina-Export - Shakira, sexy wie nie zuvor!

München - Shakira hat Ärger mit ihrem Freund. In einem Video trat sie in einem transparenten Outfit auf. Kleines Trostpflaster: Am 26. November wird die Popqueen mit dem Bambi geehrt.

Mit ihren freizügigen Auftritten löst Popsängerin Shakira bei ihrem Freund keine Begeisterung aus. Beim Dreh zu ihrem neuen Musikvideo habe sie ihn mit ihrem transparenten Outfit entsetzt, sagte Shakira dem Magazin “Fit for Fun“. “Antonio war ziemlich geschockt, als ich in meinem durchsichtigen Outfit und den High Heels aus der Garderobe kam“, berichtete die 32-jährige Kolumbianerin, deren Markenzeichen ihr aufreizender Hüftschwung ist.

 Auch Lady Gaga tritt sexy auf:

Lady Gaga: sexy und verrucht

“Er ist es nicht gewohnt, dass ich mich so freizügig zeige“, sagte sie. Ihr Freund habe sie sorgenvoll angeschaut und gefragt: “Willst Du Dir nicht wenigstens einen Schal umbinden?“ Trotz ihres sexy Image sieht Shakira ihren Körper durchaus selbstkritisch. Sie empfinde ihre Beine “vielleicht als ein bisschen kurz“, sagte die Sängerin. Sie habe sich selbst “nie als besonders sexy“ empfunden. Am 26. November wird Shakira im Potsdamer Filmpark Babelsberg mit dem Bambi in der Kategorie Pop International ausgezeichnet.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.