Superheld im Anflug

Dwayne Johnson verwandelt sich in Clark „Doc“ Savage

+
Dwayne Johnson besser bekannt als "The Rock" darf sich bald als Superheld auf der Leinwand austoben.

Los Angeles - Schauspieler Dwayne Johnson hat am Montag eine weitere Rolle bestätigt. Der als "The Rock" bekannte Hollywood-Star wird demnächst als Superheld Doc Savage zusehen sein.

Hollywood-Star Dwayne Johnson (44) packt einen Superhelden-Film in seinen vollen Drehplan. Am Montag postete der Schauspieler auf Instagram, dass er sich in Clark „Doc“ Savage verwandeln werde.

It's OFFICIAL: For all comic book fans you already know the world's first superhero (pre-dating Superman) is the "Man of Bronze" himself Clark "Doc" Savage. Want to thank my bud director/writer Shane Black and his writing team Anthony Bagarozzi and Chuck Mondry for flying in from LA and sitting with me and our @sevenbucksprod's producer @hhgarcia41 on this Memorial Day weekend to chop up creative and break story on this very cool project. Comic book fans around the world know that the cool thing about "Doc" Savage is that he's the inspiration for Superman. First name Clark, called "Man of Bronze", retreats to his "Fortress of Solitude" in the Arctic etc etc. Doc was physically and mentally trained from birth by his father and a team of scientists to become the perfect human specimen with a genius level intellect. His heightened senses are beyond comprehension. He can even identify a women's perfume from half a mile away. He is literally the master of everything. But here's the #1 reason I'm excited to become Doc Savage.. HE'S A F*CKING HILARIOUS WEIRDO! Confidently, yet innocently he has zero social graces whatsoever due to his upbringing so every interaction he has with someone is direct, odd, often uncomfortable and amazingly hilarious. After speaking for hours w/ Shane Black I can see why the creator of Superman took only the best parts of Doc Savage and leaving the "weirdo" part behind. But to us, it's that "weirdo" part that makes Clark "Doc" Savage dope! Can't wait to sink my teeth into this one of a kind character. #ItsOfficial #WorldsFirstSuperhero #GeniusIntellect #PhysicalSpecimen #FnLoveableWeirdo #DocSavage

Ein von therock (@therock) gepostetes Foto am

Dies sei der erste Superheld der Welt, noch vor Superman, und zudem ein totaler Spinner, begeisterte sich Johnson für die Rolle. Er habe sich am Wochenende mit Regisseur Shane Black und seinen Drehbuchautoren getroffen. Er könne es kaum erwarten dieses „coole“ Projekt anzupacken, schrieb Johnson.

Doc Savage, auch „The Man of Bronze“ genannt, ist eine 1933 geschaffene Cartoon-Figur, die als abenteuerlicher Menschenretter und Sonderling mit Superkräften durch die Welt reist.

Nach der Regie des Blockbuster-Films „Iron Man 3“ drehte Shane Black zuletzt die Action-Komödie „The Nice Guys“ mit Russell Crowe und Ryan Gosling. Johnson stand in den letzten Monaten als „Baywatch“-Rettungsschwimmer vor der Kamera, jetzt dreht er „Fast and Furious 8“ und hat auch schon bei der geplanten Neuverfilmung des Fantasy-Spektakels „Jumanji“ zugesagt. Über den Drehbeginn für Doc Savage wurde zunächst nichts bekannt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.