Konzert droht zu platzen

Ed Sheeran ist Arena in Deutschland zu klein - Bewohner gehen auf die Barrikaden

+
Ed Sheeran kommt gibt  ein Konzert in Düsseldorf.

Ed Sheeran kommt für mehrere Konzerte nach Deutschland. In einer Stadt peilt der Sänger ein Open-Air-Konzert an. Das sorgt für großen Unmut.

Düsseldorf - Für ein Open-air-Konzert von Popstar Ed Sheeran sollen in Düsseldorf mehr als 100 Bäume gefällt werden - dagegen haben am Mittwoch rund 50 Menschen demonstriert.

Der Messeparkplatz in Düsseldorf soll zum Open-air-Gelände umfunktioniert werden, dafür wurden bereits 60 Bäume umgepflanzt. 

Demonstranten protestieren gegen Baumfällung

Mehr als 100 weiteren droht nun die Säge. Dagegen protestierten die Demonstranten unter dem Motto: „Bäumen eine Stimme geben“.

Lesen Sie auch: Aus diesem kuriosen Grund tritt Ed Sheeran nicht in Essen auf

Neben dem Parkplatz liegt die Esprit Arena, die 46.000 Musikfans Platz böte. Die Arena ist aber zu klein für Ed Sheeran, den 80.000 Menschen sehen wollen, entsprechend viele Tickets sind verkauft. Ob das Konzert am 22. Juli tatsächlich genehmigt wird, ist noch unklar.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.