Phantastische Tierwesen

Eddie Redmayne hat ein Kofferproblem

+
Wegen einer Filmrolle will Eddie Redmayne sein Leben nicht ändern. Foto: Peter Foley

Es gibt die Kunst und es gibt das Leben - Eddie Redmayne möchte beides prinzipiell gerne getrennt halten.

London (dpa) - Eddie Redmayne (34) fühlt sich durch seine neue Filmrolle gezwungen, alte Gewohnheiten zu ändern. Der Schauspieler ist der Star der neuen Filmreihe "Phantastische Tierwesen" aus dem Harry-Potter-Kosmos - darin spielt er den Zauberer und Wissenschaftler Newt Scamander.

Anlass sei ein alter Koffer, den er seit Jahren nutze, berichtete Redmayne der Deutschen Presse-Agentur in London. Weil der Koffer ähnlich aussieht wie der des Filmhelden, ist der Schauspieler nun in der Zwickmühle. "Wenn ich jetzt damit herumlaufe, sieht es so aus, als wollte ich die ganze Zeit Newt sein." Andererseits: "Ich hasse aber die Vorstellung, mein Leben wegen einer Filmrolle zu ändern."

Der Koffer des Zauberers und Wissenschaftlers Newt Scamander ist in "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" ein wundersames Refugium für zahlreiche magische Tierwesen. Der Film ist von diesem Donnerstag an in deutschen Kinos zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.