Nach dreieinhalb Jahren

Ehe-Aus: Hilary Duff trennt sich von Mann

+
Hilary Duff ist jetzt Single-Mama.

Los Angeles - Hilary Duff hat ihre Trennung von ihrem Ehemann, dem Eishockey-Spieler Mike Comrie, verkündet. Die beiden haben eine Paar-Therapie hinter sich und sind sich dort über eine Sache klar geworden:

Schauspielerin Hilary Duff (26) und der Eishockey-Spieler Mike Comrie (33) gehen nach wenigen Ehejahren getrennte Wege. Sie hätten sich gemeinsam zu diesem Schritt entschieden, teilte Duffs Sprecher am Freitag der US-Zeitschrift „People“ mit. Die Eltern des 21 Monate alten Luca Cruz wollten sich weiterhin als „beste Freunde“ gemeinsam um ihren Sohn kümmern, hieß es in der Mitteilung. Der Sprecher sagte außerdem: "Es gab keinen Vorfall - kein großes Ereignis zwischen den beiden. Sie haben sich wirklich auseinander gelebt. Sie haben Mühe in diese Entscheidung gesteckt und sich über einen langen Zeitraum viele Gedanken gemacht. Sie haben eine Paar-Therapie versucht, aber am Ende haben beide festgestellt, dass es zwischen ihnen besser funktioniert, wenn sie nur Freunde sind. Und sie sind wirklich tolle Freunde."

Das Paar hatte sich im August 2010 das Ja-Wort gegeben. Duff, die als Teenie-Star durch die Disney-Serie „Lizzie McGuire“ bekanntwurde, spielte in Filmen wie „Im Dutzend billiger“ und „Der perfekte Mann“ mit. Zudem nahm sie mehrere Popalben, darunter „Metamorphosis“, auf.

dpa/pie

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.