Royales Luxus-Fahrzeug

Ehemaliges Privatauto der Queen versteigert

+
Der 2001 Daimler Majestic hat noch nicht viele Kilometer runter. Foto: Joe Giddens

Sechs Jahre war das Luxus-Auto im Besitz der Queen. Viele Kilometer ist sie damit nicht gefahren. Die Ausstattung aber hat sie auf ihre Bedürfnisse abgestimmt.

Duxford (dpa) - Ein ehemaliges Auto der britischen Königin Elizabeth II. (91) ist am Mittwoch für rund 49 000 Euro (43 700 Britische Pfund) versteigert worden. Es lag damit etwas unter Schätzwert.

Das Auktionshaus H&H Classics hatte das Luxus-Fahrzeug für die Versteigerung im englischen Duxford, nahe Cambridge, auf 45 000 bis 55 000 Britische Pfund taxiert.

Der dunkelgrüne Wagen der britischen Marke Daimler diente der Queen von 2001 bis 2007 als privates Fahrzeug. Trotzdem hat es gerade einmal knapp 25 000 Kilometer zurückgelegt. Auf einen Zigarettenanzünder hatte die Königin in der Ausstattung verzichtet, dafür war in der mittleren Armlehne der Rückbank eine Handtaschen-Ablage integriert.

Berichten zufolge wurden die Queen und Prinzgemahl Philip (96) in dem Wagen immer wieder auf dem Weg zu Polo-Turnieren und zu Schloss Windsor, der Wochenend-Residenz der Queen westlich von London, gesichtet.

Die Daimler Motor Company vermarktete den Daimler-Motor in Großbritannien und stellte bis zum 2. Weltkrieg regelmäßig die Fahrzeuge für das britische Königshaus. Später wurde das Unternehmen von Jaguar übernommen. Als Staatskarossen dienen inzwischen Autos der VW-Tochter Bentley.

Webseite des Auktionshauses H&H - Englisch

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.