Beverly Johnson missbraucht?

Ex-Top-Model erhebt Vorwürfe gegen Bill Cosby

+
Beverly Johnson behauptet, Bill Cosby habe ihr Drogen in den Kaffee gerührt.

New York - Ein Ex-Top-Model hat neue Vorwürfe gegen Bill Cosby erhoben. Beverly Johnson behauptet in der "Vanity Fair", Cosby habe ihr Mitte der 80er-Jahre Drogen in den Cappuccino getan.

Die Lawine rollt: Bill Cosby steht weiter unter Beschuss.

"Beim zweiten Schluck war mir klar, dass ich betäubt worden bin", sagte Johnson dem Magazin zu dem Vorfall, der sich bei einem beruflichen Treffen in Cosbys Haus ereignet haben soll. Als sie sich gegen Cosbys Avancen gewehrt habe, habe er sie am Arm gepackt und eine Treppe heruntergeschleift. "Ich fürchtete, mir würde das Genick brechen", sagte die heute 62-Jährige. Dann habe er sie aus seinem Haus gebracht und in ein Taxi bugsiert. Cosbys Rechtsanwälte haben sich nach Angaben von "Vanity Fair" bisher nicht zu den Anschuldigungen geäußert.

Johnson - die erste Schwarze, die auf dem Titelbild der Modezeitschrift "Vogue" erschien (1974) - gab an, bisher über den Vorfall geschwiegen zu haben. "Ich hatte letztlich zu viel zu verlieren", erklärte sie. "Aber die letzten vier Wochen haben alles verändert, da so viele Frauen ähnliche Geschichten erzählen."

Inzwischen machen etwa 20 Frauen Cosby öffentlich schwere Vorwürfe. Mehrere schilderten in Interviews ähnliche Abläufe. Der Schauspieler habe sie mit Alkohol willenlos gemacht. Anschließend sei es zu sexuellen Übergriffen gekommen. Zum Teil sollen sich die Vorfälle vor Jahrzehnten ereignet haben. Cosby bestreitet die Vorwürfe vehement.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.