Eichingers Witwe schreibt seine Biografie

+
Katja Eichinger will eine Biografie über das Leben ihres verstorbenen Mannes schreiben.

München - Bernd Eichingers Witwe Katja will die Lebensgeschichte ihres Mannes aufschreiben und plant eine Biografie. Zwei Münchner Journalisten dürften ihr allerdings zuvorkommen.

Kurz nach dem Tod von Filmproduzent Bernd Eichinger sind schon die ersten Biografien geplant. Eine schreibt seine Witwe, die Journalistin und Autorin Katja Eichinger. Wann genau das Buch auf den Markt kommen soll, sei noch nicht bekannt, teilte der Hoffmann und Campe-Verlag am Donnerstag in Hamburg mit. Es sei Eichingers ausdrücklicher Wunsch gewesen, dass seine Ehefrau seine Lebensgeschichte aufschreibe. Sie habe Zugang zu Tagebüchern, privaten und geschäftlichen Archiven.

“Wir sind sehr dankbar, dass wir Leben und Wirken dieser großen Persönlichkeit würdigen dürfen“, sagte Verlagsleiter Günter Berg. Mit Eichinger habe eine tiefe Verbundenheit bestanden, betonte er - nicht zuletzt durch die Verfilmung des Verlagstitels “Der Baader-Meinhof-Komplex“.

Bernd Eichinger - Bilder aus seinem Leben

Bernd Eichinger - Bilder aus seinem Leben

Doch nicht nur Eichingers Witwe will die Lebensgeschichte ihres Mannes aufschreiben. Die Münchner Journalisten Detlef Dreßlein und Anne Lehwald arbeiten an einer Eichinger-Biografie für den Heyne-Verlag. Das rund 272 Seiten starke Taschenbuch soll schon am 11. April erscheinen, wie der Verlag am Donnerstag in München mitteilte. Dreßlein hatte das Buch “Ich habe mich versehentlich auf einen Staubsauger gesetzt - Aberwitzige Sex-Unfälle“ veröffentlicht.

Die beiden Journalisten wollen für die Eichinger-Biografie auch mit Angehörigen und Freunden des Produzenten sprechen. Die Idee zu dem Buch sei anlässlich seines plötzlichen Todes entstanden. Eichinger war am 24. Januar völlig unerwartet in Hollywood an einem Herzinfarkt gestorben. Seine Urne wurde auf dem Münchner Künstlerfriedhof Bogenhausen beigesetzt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.