"Eine neue Freundin": Appell zur Selbstverwirklichung

+
David/Virginia (Romain Duris) und Claire (Anais Demoustier) kommen sich langsam näher. Foto: Mandarin Cinema/Mars Film

Berlin (dpa) - Claire und Laura verbindet eine Kinderfreundschaft, die bis ins Erwachsenenalter hält. Beide Frauen heiraten attraktive Männer. Doch als Laura stirbt, entdeckt Claire, dass deren Mann ein Transvestit ist. Aus anfänglicher Abscheu, Befremden und Vorwürfen werden allmählich Freundschaft und Liebe.

Der französische Erfolgsfilmer François Ozon wirbt in seinem teils melodramatischen, teils komödienartigen Werk erkennbar für Respekt und Toleranz gegenüber Geschlechtervariationen - und generell für mehr Mut zu ureigenen Sehnsüchten.

(Eine neue Freundin, Frankreich 2014, 107 Min., FSK ab 12, von François Ozon, mit Romain Duris, Anais Demoustier, Raphaël Personnaz)

Eine neue Freundin

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.