Autorin eher schüchtern

E.L. James spricht nicht gern über Sex

+
E.L. James

Frankfurt/Main - Sie hat mit "Shades of Grey" einen der erfolgreichsten Erotik-Romane der Literaturgeschichte geschrieben, spricht aber in der Öffentlichkeit nicht gern über Sex.

Wie ihre Heldin Anastasia Steel sei sie "recht schüchtern und verschämt", sagte Autorin E.L. James in einem Interview mir der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Es sei ihr peinlich, besonders mit Männern über Erotik zu reden. Ihr Buch habe sie nur für sich geschrieben. "Es sind meine Phantasien. Ich habe nicht damit gerechnet, jemals mit jemandem darüber reden zu müssen."

Bevor sie mit "Shades of Grey" weltbekannt wurde, las die Britin gern erotische Romane - wenn auch nur heimlich. In der U-Bahn habe sie immer die Cover umgeschlagen. "Ich hasste diese Bilder mit Mann und Frau und herunterfallenden Kleidern." In Deutschland zieren daher Blumen ihre Bücher, in den meisten anderen Ländern ist auf dem Cover eine Krawatte zu sehen. "Dummerweise ist das Bild eine Ikone geworden. Jeder weiß, was man da liest."

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.