Auftritt vor 100 Zuschauern

Elaiza: Kleine Verschnaufpause vor "Heimspiel"

+
Platz 18 in Kopenhagen: Elaiza.

Berlin - Kurze Verschnaufpause für Elaiza: Für die drei Frauen stand am Montag mal kein Konzert auf dem Plan. Erst am Dienstag treten Ela und Co. wieder auf, sagte die Band-Managerin Nadine Bader am Montag.

Geplant sei ein Konzert vor etwa 100 Zuschauern im nordrhein-westfälischen Detmold. „Das ist für die drei ein schöner Kontrast zu Kopenhagen“, sagte Bader. „Die Band freut sich auf den Auftritt.“ Für Bandmitglied Natalie Plöger (28) ist das Konzert fast ein Heimspiel: Zwar ist sie in Leer geboren, studierte aber in Detmold an der Musikhochschule. In der kommenden Woche sollen dann die Proben für die anstehende Tour der Band beginnen.

Beim Eurovision Song Contest in Kopenhagen landete Elaiza in der Nacht zum Sonntag auf dem 18. Platz. Nur einen Tag später stand die Band beim Hamburger Hafengeburtstag auf der Bühne.

dpa

Ende der ESC-Wurststrecke: Österreich siegt - Bilder

Ende der ESC-Wurststrecke: Österreich siegt - Bilder

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.