Ellen Page für neue "Flatliners"-Version im Gespräch

+
Ellen Page könnte bei einem "Flatliner"-Remake dabei sein. Foto: Nina Prommer

Los Angeles (dpa) - Mit "Flatliners - Heute ist ein schöner Tag zum Sterben" brachte Regisseur Joel Schumacher 1990 einen spannenden Psycho-Thriller auf die Leinwand. Als   Schauspieler konnte er damals die jungen Stars Julia Roberts, Kiefer Sutherland und Kevin Bacon gewinnen.

Nun soll der Däne Niels Arden Oplev ("Verblendung", "Dead Man Down") eine Neuauflage drehen. "Variety" zufolge ist die kanadische Schauspielerin Ellen Page (28, "Inception", "X-Men") für eine Hauptrolle im Gespräch. Das Original drehte sich um eine Gruppe junger Mediziner, die sich auf ein gefährliches Experiment einlassen. Sie werden in den klinischen Tod versetzt, um Nahtoderfahrungen zu sammeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.