Satelliten mit der Flak abschießen

Elon Musk ist im Fadenkreuz von Attila Hildmann: Verschwörungstheoretiker hetzt gegen Unternehmer

Elon Musk vor blauem Himmel lacht.
+
Unternehmer Elon Musk steht auf der Feindesliste von Verschwörungstheoretiker Attila Hildmann.

Elon Musk soll „grottenhässlich“ und schlecht im Bett sein, behauptet Verschwörungstheoretiker Attila Hildmann. Er hetzt gegen den Unternehmer und SpaceX.

Berlin – Die Feindesliste von Verschwörungstheoretiker Attila Hildmann ist um einen Namen länger. Diesmal hat es Unternehmer und Milliardär Elon Musk getroffen, berichtet 24hamburg.de/attila-hildmann. Die Satelliten von SpaceX, eine der Firmen von Elon Musk, könnten die Menschheit kontrollieren. Deswegen wolle Hildmann die Satelliten mit einer Flak abschießen*.

Nicht der erste etwas krude Plan von Verschwörungstheoretiker Attila Hildmann. So hatte er bereits vor gegen Jan Böhmermann beim Promiboxen anzutreten*. Oder aber einen gemeinsamen Podcast mit ihm aufzunehmen. Beides klappte nicht. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.