Popstar muss unters Messer

Kranker Elton John war "tickende Zeitbombe"

+
Elton John hat einen Termin beim Chirurgen.

London - Der an einer Blinddarmentzündung leidende Popsänger Elton John ist nach eigenen Angaben dankbar, überhaupt am Leben zu sein.

In einem am Mittwoch veröffentlichten Bericht der britischen Boulevardzeitung „The Sun“ beschreibt der 66-Jährige, wie er unter Schmerzen mehrere Auftritte seiner Europa-Tournee absolviert hat. Statt der von ihm vermuteten Lebensmittelvergiftung wurde aber eine Blinddarmentzündung festgestellt. „Ich war eine tickende Zeitbombe“, sagte er. „Ich hätte wohl jederzeit sterben können.“

Wegen seiner Blinddarm-Erkrankung hatte der britische Grammy-Preisträger am Dienstag einen Auftritt im Londoner Hyde Park sowie mehrere weitere Sommerkonzerte abgesagt. In den kommenden Wochen muss sich der Sänger und Songschreiber einer Operation unterziehen.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.