Er ist noch zu haben

Elyas M'Barek: Das ist seine Traumfrau

+
Elyas M'Barek ist noch zu haben.

Berlin - Elyas M'Barek gilt als Sexsymbol und wird von tausenden Frauen angehimmelt - trotzdem ist er noch Single. Jetzt verriet der Schauspieler, welche Eigenschaften seine Traumfrau haben muss.

Der spätestens seit seinem Kinohit "Fack ju Göhte" als Sexsymbol geltende Schauspieler Elyas M'Barek hat in der Illustrierten "Bunte" seine Vorstellungen von seiner Traumfrau durchdekliniert. "Ich muss mit einer Frau lachen können", sagte der 32-jährige Single dem Blatt. Humor sei meistens ein Zeichen einer gewissen Intelligenz, die er voraussetze.

Ansonsten beschrieb sich M'Barek im Grundsatz zwar "für alles offen" bei einer möglichen künftigen Partnerin - dennoch hat die Toleranz für ihn gewisse Grenzen. "Zickig" oder "übertrieben eitel" dürfe seine Traumfrau nicht sein. M'Barek gehört seit dem Millionenerfolg mit "Fack ju Göhte" zu den begehrtesten deutschen Schauspielern, alleine im Herbst kommen zwei neue Filme mit ihm ins Kino.

Sexiest Man Alive: Galerie der Traummänner

Sexiest Man Alive: Galerie der Traummänner

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.