Eminem für Schwulen-Ehe

+
In dem Film "8 Mile" (Szenenfoto) spielt Marshall Mathers, alias Eminem, einen jungen Rapper aus Detroit auf dem Weg zum Weltruhm.

Los Angeles - Der Rapper Eminem, bekannt für Hiphop-Texte voller Schimpftiraden, Schlammschlachten vor Gericht mit Mutter und Ex-Frau, ist ein Vertreter der Toleranz geworden.

Mehrere Jahre war der Skandal-Rapper Eminem, alias Slim Shady, in der Versenkung verschwunden: Drogen, hieß es, was er bestätigte. Nun meldet er sich immer öfter zurück, zuletzt in einem Interview mit der New York Times. Dabei spuckte das einstige Schandmaul keine großen Töne, sondern pries vielmehr Toleranz, Nachdenklichkeit und geistige Reife.

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Er ist selbst zwar noch kein Star, aber in Sachen Drogenkonsum steht er auch einem hotelzimmer-zerstörenden Hardrocker in nichts nach. Cameron Douglas (li.) wurde schon in den 90er Jahren mit Kokain erwischt und dealte später mit Methamphetamin. Vor seiner Gerichtsverhandlung ... © dpa
... hat sein Vater Michael Douglas einen Teil der Schuld auf sich genommen. In einem Interview mit dem US-Seniorenmagazin "AARP" räumte er ein, dass er als junger Vater oft Fehler begangen habe: "Ich war oft weg, und ich war kein Engel", gab er zu. Auch Großvater... © dpa
Süchtige Promis
... Kirk Douglas setzt sich für Cameron ein und besuchte ihn in der U-Haft. Für seinen Enkel war es wohl schwer, aus dem übermächtigen Schatten seines Großvaters herauszutreten. Ein Schicksal, dass Cameron mit vielen Promi-Kindern teilt. Der frühe Tod... © ap
Süchtige Promis
... von Guillaume Depardieu zählt zu den tragischsten Fällen. Schon als Jugendlicher konsumierte er Alkohol und Drogen. Mit 37 Jahren starb er an einer Lungenentzündung. Ein schwerer Schlag... © dpa
Süchtige Promis
... für seinen Vater, den französischen Schauspieler Gérard Depardieu, der selbst dem Rotwein nicht abgeneigt ist. So geht das auch... © dpa
Süchtige Promis
... dem Sohn von Schauspieler Donald Sutherland... © dpa
Süchtige Promis
... Kiefer Sutherland. Weihnachten 2008 verschlug es ihn wegen wiederholter Trunkenheit am Steuer 48 Tage in eine Zelle. Im folgenden Jahr fiel der Star der US-Serie "24" durch eine Prügelei auf. Auch der Sohn von... © dpa
Süchtige Promis
... "Apocalypse Now"-Star Martin Sheen... © dpa
Süchtige Promis
... Charlie Sheen hat sich in die Presse geprügelt. Ein heftiger Streit mit seiner Frau brachte den fünffachen Vater eine Anklage wegen häuslicher Gewalt ein. Sheen kämpft seit den 90er Jahren gegen seine Drogensucht und suchte immer wieder Kliniken auf. Auch der frühe... © dpa
Süchtige Promis
... Erfolg von Drew Barrymore, die in Steven Spielbergs "E.T." mitspielte, hatte seinen Preis...  © dpa
Süchtige Promis
... Mit Zehn rauchte der Blondschopf den ersten Joint, mit Zwölf schnupfte sie schon Kokain. Sie überwarf sich mit ihren Eltern, fand dann aber Halt durch ihren Beruf. Als Teenager mit Drogen erwischt wurde auch... © dpa
Süchtige Promis
... Redmond O'Neal, der Sohn von TV-Star Farrah Fawcett. Er wurde etliche Male verurteilt und ist derzeit auf Drogenentzug. Seine berühmte Mutter... © dpa
Süchtige Promis
... Farrah Fawcett starb mit 62 Jahren nach einem langen Kampf gegen den Krebs. Doch Hollywood liefert auch Erfolgs-Storys: © dpa
Süchtige Promis
... Robert Downey Jr. ging wegen Drogeneskapaden wiederholt hinter Gitter und auf Entzug. Seit knapp zehn Jahren ist er aber clean. Auch... © dpa
Süchtige Promis
... Lisa Marie Presley, inzwischen vierfache Mutter, sagte sich nach vielen Anläufen vom Alkohol los. Der Kampf gegen die Sucht... © dpa
Süchtige Promis
... dauerte auch für Peter Fonda Jahre. Nach dem Erfolg von "Easy Rider" kiffte er bis zum Umfallen, fasste aber schließlich wieder Tritt. Das behaupten auch... © dpa
Süchtige Promis
... die Kinder von Schock-Rocker Ozzy Osbourne, Kelly (25) und Jack (24). Ihre Suchtanfälligkeit haben sie wohl von ihrem Vater geerbt. Doch jetzt, beteuern sie, seien sie von Pillen und Alkohol endlich weg. © dpa

Gefragt, ob er immer noch zu seiner früher recht explizit geäußerten Schwule-Hetze steht, oder ob er mittlerweile für die Homo-Ehe in seinem Heimatstaat Michigan ist, sagte er: "Ich denke, wenn zwei Menschen sich lieben, dann was zur Hölle? Ich denke, dass jeder die Möglichkeit haben sollte, sich so unglücklich zu fühlen, wie er will." Vor dem Hintergrund der Schlamschlacht vor Gericht und in den Medien, die sich Marshall Mathers, so heißt Eminem im bürgerlichen Leben, mit seiner großen Liebe, der Mutter seiner Tochter, lieferte, klingt das abgeklärt. Für die Homosexuellen in Amerika, die für die Anerkennung ihres Lebensstil kämpfen, kommt diese Äußerung des einstigen Lieblingsgegners, einer ausdrücklichen Unterstützung ihres Anliegens gleich.

Robbie Williams: Karriere - Absturz - Comeback - Papa

Karriere von Popstar Robbie Williams
1990 entdeckte die Mutter von Robbie Williams eine Anzeige, in der Mitglieder für eine Boygroup gesucht wurden. So schaffte Robbie den Einstieg bei der britischen Boygroup Take That. © dpa
Karriere von Popstar Robbie Williams
Frontsänger der Band war Gary Barlow. © dpa
Karriere von Popstar Robbie Williams
Robbie war mehr der Spaßvogel innerhalb der Gruppe. © dpa
Karriere von Popstar Robbie Williams
Im Jahr 1995 dann der Schock für die Fans: Robbie Williams verlässt Take That. © dpa
Karriere von Popstar Robbie Williams
Ein halbes Jahr später trennte sich dann auch die restliche Gruppe. © dpa
Karriere von Popstar Robbie Williams
Robbie Williams machte nach seinem Ausstieg aus der Boyband solo weiter, ist aber anfangs wenig erfolgreich. Die Singles seines Albums „Life Thru a Lens“ floppten. © dpa
Karriere von Popstar Robbie Williams
Robbie widmete sich mehr und mehr seinen Drogen- und Alkoholexszessen und musste in eine Entzugsklinik eingeliefert werden. © dpa
Karriere von Popstar Robbie Williams
Seine Solokarriere schien bereits zu Ende, doch seine Single „Angel“ aus dem Jahr 1997 wurde ein großer Erfolg. © dpa
Karriere von Popstar Robbie Williams
Seither wurde Robbie Williams jährlich mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt. © dpa
Karriere von Popstar Robbie Williams
Unter anderem bekam er zahlreiche Brit Awards (hier verliehen von Spicegirl Geri Halliwell), MTV Europe Music Awards und den Echo. © dpa
Karriere von Popstar Robbie Williams
Für eine Kampagne zur Aufklärung über Brustkrebs, stellte sich Robbie mit Brüsten vor die Kamera. © dpa
Karriere von Popstar Robbie Williams
Das zweite Album „I‘ve Been Expecting You“, landete sofort auf Platz eins der britischen Charts. Auch in Europa war es erfolgreich. © dpa
Karriere von Popstar Robbie Williams
„Sing When You‘re Winning“ aus dem Jahr 2000 wurde sein Erfolgsalbum und machte ihn endgültig zum internationalen Superstar.  © dpa
Karriere von Popstar Robbie Williams
Auch andere bekannte Künstler waren mit auf dem Album. Beispielsweise Kylie Minogue beim Duett „Kids“. © dpa
Karriere von Popstar Robbie Williams
Robbie wird in die Reihe von Madame Tussaud‘s Wachsfiguren in London aufgenommen. © dpa
Karriere von Popstar Robbie Williams
Im Jahr 2001 sang er für den Film „Bridget Jones“ eine Neuauflage von Frank Sinatras „Have You Met Miss Jones?“. Inspiriert von dieser Swing-Nummer nahm Robbie ein komplettes Album mit Swing-Klassikern auf. © dpa
Karriere von Popstar Robbie Williams
Die Single „Somethin‘ Stupid“ mit Nicole Kidman und das gesamte Album  „Swing When You‘re Winning“ werden wieder ein großer Erfolg. © dpa
Karriere von Popstar Robbie Williams
Mit seinem Swing-Album schaffte Robbie Williams endgültig den Imagewechsel vom Boygroup-Mitglied zum international anerkannten Sänger. © dpa
Karriere von Popstar Robbie Williams
Williams Konzerte in den größten Konzertstadien Europas waren innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. © dpa
Karriere von Popstar Robbie Williams
Mit spektakulären Auftritten bei seinen Tourneen begeisterte er die Fans (hier im Münchner Olympiastadion im Jahr 2003). © dpa
Unterdessen feiert Take That im Jahr 2005, nach fast 10 Jahren Trennung, ihr Comeback - ohne Robbie Williams. © dpa
Karriere von Popstar Robbie Williams
Er bleibt weiter auf Solopfaden. Sein Dance/Electro-Album „Rudebox“ aus dem Jahr 2006 verkauft sich allerdings schlechter als die Platten davor. Das neue Album seiner alten Band Take That übertrifft seine Verkaufszahlen bei weitem. © dpa
Karriere von Popstar Robbie Williams
Danach wird es ruhiger um den Star (hier mit seiner Rottweilerdame Missy). © dpa
Karriere von Popstar Robbie Williams
2007 kommt er wegen Tablettensucht erneut in eine Entzugsklinik. © dpa
Nach zwei Jahren Pause hat sich Robbie im Jahr 2009 wieder gefangen. © dpa
2010 dann der Paukenschlag: Robbie stieg wieder bei Take That (Archivfoto) ein. © dpa
Nach mehr als 15 Jahren feiert die Boygroup ihr Comeback in Originalbesetzung. © dpa
Im gleichen Jahr heiratet er die türkisch-US-amerikanische Schauspielerin Ayda Field © dpa
Im September 2012 kommt Töchterchen Theodora „Teddy“ Rose zur Welt. © dpa
Im November 2012 erscheint sein neues Solo-Album "Take the Crown" © dpa

Neues Eminem-Album "Recovery"

Das Rapp-Ausnahmetalent Eminem meldete sich gerade mit seiner neuen Single "Not Afraid" zurück, das dazugehörige Album "Recovery" erscheint am 21. Juni.

Seine neue Lebenseinstellung spiegelt sich laut der 'Times' auch auf der neuen Platte wieder, die mit weniger Rundumschlägen, dafür mit nachdenklichen Texten aufwartet, berichtet der Mediendienst dnews. "Das ist mein neues tolerantes ich!", kommentierte der Megastar knapp.

Für alle Fans des fiesen Slim Shady, Eminems böses Alter-Ego, bleibt nur ein kleiner Trost: "Shady existiert immer noch", versprach der Rapper. Kettensägen und Gewalt und Äxte seien aber auf seiner vorherigen Platte "Relapse" schon zur Genüge vorgekommen.  "Ich habe bewusst mit dieser Platte eine andere Richtung eingeschlagen", sagte der Hiphopper. 

Chefstyler Jan Delay in Bildern

Beim Hurricane-Festival in Scheeßel rockte Jan Delay von rund 70000 Fans. © dpa
Jan Delay als Preisträger der 1Live Krone 2007. © dpa
Bei "Wetten, dass...?" ist Jan Delay in Erfurt aufgetreten. Immer mir dabei: die sexy Tänzerinnen. © dpa
Den Echo 2010  in den Kategorien "Kritiker Preis 2010" und "Bester HipHop Urban" hat Jan Delay abgeräumt. © dpa
Jubelnd überreicht Udo Lindenberg bei der Verleihung des Deutschen Musikpreises "Echo" Jan Delay die Trophäe. © dpa
Jan Delay saß mit Stefan Raab und Barbara Schöneberger in der Jury beim Halbfinale von "Unser Star für Oslo", den deutschen Beitrag zum Eurovision Song Contest, in Köln. © dpa
Musikautor und Musiker Jan Delay bekommt im Berlin den Deutschen Musikautorenpreis in der Kategorie "Text Rock/Pop". © dpa
Jan Delay rappt bei einem Auftritt nach einer Menschkette, mit der im April 2010 mehrere Tausend Menschen in der Nähe des Kernkraftwerkes im schleswig-holsteinischen Brunsbüttel protestiert haben. © dpa
Udo Lindenberg, Nina Hagen und Jan Delay am Kreuzfahrtterminal in Hamburg. Sie waren mit dem "Rock-Li ner" nach England unterwegs. © dpa
Udo Lindenberg und Jan Delay sind beim Comet 2008 zusamemn in der zusammen in der Arena in Oberhausen aufgetreten. © dpa
Beim Southside Festival in Neuhausen ob Eck zeigt Jan Delay, dass er nicht nur gut singen kann: Auch an den Percussion-Instrumenten ist er top. © dpa
Jan Delay in seiner Heimatstadt Hamburg. © dpa
Bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises ist Jand Delay mit seiner Band 2009 aufgetreten. © dpa
Die 1Live Krone hat Jan Delay 2009 in der Jahrhunderthalle in Bochum bekommen. Er gewann in der Kategorie "Bestes Album". © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.