Emma Watson dementiert Liebesgerüchte

+
Emma Watson hat einiges klargestellt. Foto: Will Oliver

London (dpa) - Ein Harry reicht ihr: "Harry Potter"-Star Emma Watson (24) hat Berichte dementiert, sie würde sich heimlich mit dem britischen Thronfolger Prinz Harry (30) treffen.

"Welt, erinnerst du dich an das kleine Gespräch, das wir darüber geführt haben, dass man nicht alles glauben soll, was in den Medien steht?!", twitterte Watson am Sonntag.

Zuvor hatten verschiedene Boulevard-Medien über eine angebliche Liebschaft zwischen den beiden berühmten Briten gemutmaßt. "Um eine Prinzessin zu sein, muss man keinen Prinzen heiraten", schrieb Watson wenige Stunden später und verlinkte auf einen Filmausschnitt aus "Little Princess" von "Harry Potter"-Regisseur Alfonso Cuaron.

Prinz Harry gehört nach der Trennung von seiner Freundin Cressida Bonas im vergangenen Jahr zu den begehrtesten Junggesellen Großbritanniens. Und auch Watson ist wieder solo: Sie trennte sich vor wenigen Monaten von Rugbyspieler Matthew Janney.

Tweet von Emma Watson

Weiterer Tweet

Bericht auf Us Weekly

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.