Emma Watson feierte in Glastonbury

+
"Harry Potter"-Darstellerin Emma Watson feierte mit Freunden und ihrem neuen Lover auf dem Glastonbury-Festival.

London - "Harry Potter"-Darstellerin Emma Watson feierte mit Freunden auf dem Glastonbury-Festival. Ein Beobachter bezeichnete ihren Auftritt als lächerlich.

Die englische Schauspielerin Emma Watson ist dieses Wochenende zum ersten Mal in ihrem Leben zum jährlichen Konzert-Marathon nach Glastonbury gereist. “Ich bin überwältigt von der Größe des Festivals. Ich bin hier, um Spaß zu haben und mir viele Bands anzuhören“, wird Emma in der “Sun“ zitiert.

Die natürlichsten Frauen der Welt

Umfrage: Die natürlichsten Frauen der Welt

Begleitet wurde sie im übrigen von einem gutaussehenden jungen Mann, dem Sänger der Alternative-Band One Night Only. Doch George Craig (19) war laut “Daily Star“ nicht der Einzige, der der 20-Jährigen nicht mehr von der Seite wich. Ein Beobachter kommentierte: “Ihre Entourage war so groß, dass man hätte denken können, die gesamte Harry-Potter- Besetzung sei gekommen. Es war lächerlich.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.