Aus dem Nähkästchen geplaudert

Emma Watson spielt auf roten Teppichen eine Rolle

+
Emma Watson läuft nicht gern über rote Teppiche. Foto: Richard Shotwell

Sehen und gesehen werden: Für Promis gehört der Gang über den roten Teppich zum Geschäft. Aber mögen sie das Blitzlichtgewitter?

Hamburg/Heilbronn (dpa) - Die britische Schauspielerin Emma Watson (27) hat nicht viel für das Blitzlichtgewitter auf einem roten Teppich übrig. "Es ist gewöhnungsbedürftig, wenn alle möglichen Leute aus Leibeskräften deinen Namen schreien. Du spielst dann eine Rolle", sagte sie der Zeitschrift "Joy".

"Wenn ich in dem Moment absolut ich selbst wäre, hätte ich gar nicht das Selbstvertrauen, für die Fotografen zu posen."

Die YouTube-Stars und Zwillingsbrüder DieLochis (18) sind beim Gang über den roten Teppich gelassener geworden. Er sei viel entspannter, sagte Heiko Lochmann der "Heilbronner Stimme" (Donnerstag). "Man ist nicht mehr so erschrocken, wenn man einen anderen Promi sieht."

Sein Bruder Roman sieht es ähnlich: "Das Herz bleibt nicht mehr stehen. Man ist auf einer Wellenlänge." Die YouTube-Karriere der beiden begann im Alter von zwölf Jahren. Ihr erster Kinofilm wurde im Jahr 2015 veröffentlicht. Sie wollen nun ihren zweiten Kinofilm drehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.