Bücherwurm

Emma Watson versteckt Bücher in Londoner U-Bahnhöfen

+
Emma Watson teilt ihre Liebe zu Büchern. Foto: Justin Lane

Vom Zauberlehrling zur Bücherfee: Schauspielerin Emma Watson macht in der U-Bahn Geschenke.

Berlin (dpa) - Schauspielerin Emma Watson (26, "Harry Potter") hat mehrere Bücher an Londoner U-Bahnhöfen versteckt. Auf Instagram veröffentlichte sie ein Video, das sie dabei zeigt, wie sie ein Buch an einer Rolltreppe ablegt.

Dazu schrieb sie: "Ich habe Ausgaben von 'Mom & Me & Mom' in der Tube versteckt. Schaut, ob ihr eine finden könnt!" Watson unterstützte damit die Aktion "Books On The Underground" (Bücher in der U-Bahn), bei der sogenannte "Bücherfeen" ihren Lesestoff für andere an Haltestellen auslegen.

Bereits im Januar hatte Watson einen virtuellen feministischen Bücherclub, "Our Shared Shelf", ins Leben gerufen - sie schlägt dabei Bücher vor, die die mittlerweile fast 150 000 Mitglieder anschließend diskutieren können. Derzeit steht das Buch "Mom & Me & Mom" der US-amerikanischen Autorin Maya Angelou (1928-2014) auf ihrer Liste. Das Buch ist der siebte und letzte Teil einer autobiografischen Reihe und beschreibt Angelous Verhältnis zu ihrer Mutter.

Emma Watson auf Instagram

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.