Eurovision Song Contest: Moderatoren stehen fest

+
Anke Engelke und Stefan Raab gehören zum Moderatoren-Team.

Hamburg/Berlin - Anke Engelke, Judith Rakers und Stefan Raab werden den Eurovision Song Contest 2011 in Düsseldorf moderieren. Das teilte der Sender NDR am Donnerstag mit.

Auch Judith Rakers ist mit von der Partie

Sie führten auf Englisch und Französisch durch das Programm, der Kommentar für die deutschen Zuschauer komme erneut vom NDR-Musikexperten Peter Urban. “Für die größte Musikshow der Welt haben wir exzellente Präsentatoren gefunden“, wurde NDR-Intendant Lutz Marmor in der Mitteilung zitiert. Zum ersten Mal werden 2011 alle drei großen Song-Contest-Shows bundesweit live zu sehen sein: Das erste Halbfinale, in dem sich rund zwanzig Länder um die Finalteilnahme bewerben, zeigt ProSieben am 10. Mai um 21.00 Uhr. Das zweite Halbfinale mit ebenfalls rund zwanzig Nationen wird am 12. Mai um 21.00 Uhr im Ersten übertragen. Am 14. Mai ab 21.00 Uhr entscheiden die Zuschauer im Finale dann, ob Lena ihren Titel erfolgreich verteidigen kann.

Eurovision Song Contest: Bilder vom Lena-Sieg in Oslo

Eurovision Song Contest: Bilder vom Lena-Sieg in Oslo

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.