Wegen Körperverletzung

Ermittlungen gegen Kanye West

+
Gegen den US-Rapper Kanye West wird wegen Körperverletzung und versuchten Diebstahls ermittelt. Es gehe um einen Zwischenfall im Juli am Flughafen von Los Angeles, hieß es am Freitag aus US-Justizkreisen.

Los Angeles - Gegen den US-Rapper Kanye West wird wegen Körperverletzung und versuchten Diebstahls ermittelt. Es gehe um einen Zwischenfall im Juli am Flughafen von Los Angeles, hieß es am Freitag aus US-Justizkreisen.

Der Paparazzo Daniel Ramos wirft West vor, ihn geschlagen und versucht zu haben, ihm seine Videokamera abzunehmen. Dies habe er gefilmt, sagte Ramos vor Journalisten.

"Als Kanye West mich angriff, war ich völlig geschockt", führte Ramos aus. "Alles was ich getan habe, war, ihm eine Frage zu stellen", sagte der Kameramann. Nach dem Übergriff habe er zunächst auf Krücken laufen müssen, später dann mit Hilfe eines Stocks. Den Ermittlern zufolge erlitt Ramos jedoch "keine bedeutenden Verletzungen". Wests Anwälte gaben an, ihr Mandant habe ein unerwünschtes Bild von sich verhindern wollte.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.