Erol Sander hält ständig Kontakt zu seiner Familie

+
Erol Sander sagt, “das Rezept der Liebe ist Kommunikation“.

Offenburg - Schauspieler Erol Sander hält bei Dreharbeiten und anderen Auswärtsterminen ständig Kontakt zu seiner Familie. Mehrmals am Tag telefoniert er mit seiner Familie.

“Das Rezept der Liebe ist Kommunikation“, sagte der 41-Jährige am Freitag im badischen Offenburg (Ortenaukreis) bei der Gesprächsreihe “Starvisit“ des Burda-Verlags. Deshalb nutze er alle technischen Möglichkeiten, um den Kontakt nicht zu verlieren. “Ich rufe mindestens dreimal am Tag bei meiner Frau und meinem Sohn an, wir skypen, schreiben SMS und E-Mails“, sagte der Schauspieler. Die Familie sei für ihn das Wichtigste. Deshalb arbeite er so oft und so gut es geht daran, ein gutes Familien- und Liebesleben zu haben. “Aber Familie und Liebe funktionieren nur, wenn man den Gesprächsfaden zueinander nicht verliert.“

Die besten und die schlechtesten Liebhaber

Die besten und die schlechtesten Liebhaber

Der im türkischen Istanbul geborene Sander ist seit zehn Jahren mit der Französin Caroline Godet verheiratet, das Paar hat einen sieben Jahre alten Sohn. In den kommenden Wochen erwartet es die Geburt seines zweiten Sohnes. Sander ist zum nächsten Mal am 19. März in dem ARD-Film “Die Alpenklinik - Liebe heilt Wunden“ (20.15 Uhr) zu sehen. Zudem will er auch in diesem Jahr bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg in Schleswig-Holstein als Winnetou auftreten. Er spielt diese Rolle seit 2007.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.