Erst Twitter, jetzt Facebook: Norwegisches Königshaus im Netz

+
Jetzt auch bei Facebook. Mette-Marit und Hakoon. Sie werden sicherlich schnell viele Freunde haben.

Oslo - Die prominenten Paare bei Facebook bekommen neuen Zuwachs. Jetzt haben Norwegens Kronprinz Haakon und Prinzessin Mette-Marit nach Twitter das Freundesnetzwerk für sich entdeckt.

Norwegens Kronprinz Haakon (36) und Prinzessin Mette-Marit (36) haben ein gemeinsames Facebook-Konto eröffnet und in anderthalb Tagen knapp dreitausend “Fans“ gesammelt. Wie der Hof in Oslo am Dienstag mitteilte, will das Paar über das soziale Netzwerk im Internet “viele Menschen treffen, die man sonst nicht treffen würde“. Zu sehen sind auf der Seite kleine, recht offiziell gehaltene Berichte und Bilder von öffentlichen Aktivitäten Haakons und Mette- Marits, wie es sie schon auf der bisherigen Internetseite des Königshauses gibt.

Was macht Mette-Marit, Facebook gibt die Antwort

So kann man jetzt auch über Facebook erfahren, dass Mette-Marit zum Wochenauftakt eine Osloer Tanzvorstellung unter dem Titel “Hollywoodfieber“ besucht hat. Den Internetdienst Twitter nutzt das Paar schon seit längerem. So war am vergangenen Wochenende nach einem Besuch von Haakon und Mette- Marit bei einem Sozialprojekt der norwegischen Stadtmission zu lesen: “Wir haben das Projekt FRI für Ex-Gefangene in Drammen besucht. Fantastisches Treffen mit mutigen Menschen voller Lebenserfahrung.“ Und Haakon solo am Dienstag: “Vor Ort in Delhi beim Indien-Gipfel vom World Economic Forum. Thema ist Gleichberechtigung in Indien.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.