Erste Fans campen für Prinzenhochzeit

+
John Loughrey liegt mit seinem Schlafsack seit Montagabend vor Westminster Abbey

London - Vor der Westminster Abbey in London haben sich schon die ersten Fans niedergelassen, um die besten Zuschauerplätze für die Hochzeit von Prinz William an diesem Freitag zu besetzen.

Der Titel des vermutlich frühesten Hochzeits-Campers fiel John Loughrey zu, der sich bereits am Montagabend vor der Kirche Schlafen legte. Allerdings hat der 56-Jährige nicht einmal ein Zelt dabei, sondern nur einen Schlafsack und zwei Plastiktaschen.

Am Dienstag war Loughrey der Liebling der Kameraleute und Fotografen, die auf der Suche nach Bildern zur Royal Wedding die Stadt durchkämmten. Er sei ein absoluter “Super-Fan“ von Williams Mutter Diana, sagte der Wegelagerer. Auf seinem T-Shirt prangt daher auch der Satz “Diana wäre stolz“.

Loughrey hatte bereits während der Gerichtsanhörung zum Tod Dianas 2007 tagelang vor dem Gerichtsgebäude in London übernachtet. “Ich war der königlichen Familie schon immer treu ergeben.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.