Premiere für Musikliebhaber

Erstes Oscar-Konzert aller Zeiten geplant

Los Angeles - Die nächste Oscar-Verleihung hält für Musikliebhaber eine Premiere bereit: Vor der Verleihung des Filmpreises sollen 2014 alle nominierten Einzelsongs und Kompositionen in einem gemeinsamen Konzert aufgeführt werden.

Dies geht aus einer internen E-Mail der Organisatoren hervor, die der Nachrichtenagentur AFP am Freitag vorlag. Verschickt wurde sie von den Musikverantwortlichen der federführenden Academy of Motion Picture Arts and Sciences.

Demnach soll ein Symphonie-Orchester am 27. Februar zehn Minuten lang Auszüge aus den betreffenden Stücken spielen, nach Möglichkeit angeleitet von den Original-Komponisten. Was die Filmsongs angeht, so hoffen die Organisatoren darauf, "dass sie entweder von den Künstlern selbst oder von den Songwritern live gesungen werden". Das für die Woche vor der Oscar-Verleihung am 2. März 2014 in Los Angeles geplante Konzert solle in der Royce Hall stattfinden und in Zukunft jedes Jahr dargeboten werden.

In diesem Jahr ging der Oscar für den besten Filmsoundtrack an Mychael Danna für die musikalische Untermalung von "Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger". Das Lied "Skyfall" der britischen Popkünstlerin Adele zum gleichnamigen James-Bond-Streifen wurde als bester Filmsong ausgezeichnet.

afp

Rubriklistenbild: © AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.