Mel B erwartet ihr drittes Kind

+
Die englische Sängerin Mel B erwartet ihr drittes Kind.

London - Die englische Sängerin Mel B erwartet ihr drittes Kind. Bisher ist sie Mutter von zwei Töchtern. Doch gerade jetzt scheint die 35-Jährige eine schwere Schwangerschaft vor sich zu haben.

Die englische Sängerin Mel B (eigentlich: Melanie Brown) ist offenbar die Dritte im Bunde: Wie ihre zwei Spice- Girl-Kolleginnen Emma Bunton und Victoria Beckham ist die 35-Jährige derzeit schwanger. “Wir freuen uns wie verrückt“, sagte die werdende Mutter im Interview mit dem Magazin “Hello!“. Die erste Zeit der Schwangerschaft sei allerdings nicht ganz einfach gelaufen.

Victoria Beckham: Posh-Spice lässt in XXL die Hüllen fallen

Posh-Spice lässt in XXL ihre Hüllen fallen

“In den ersten drei Monaten war mir, um ehrlich zu sein, ziemlich schlecht und ich war immer müde, was ich zuvor nicht war“, so Brown, die seit Sommer 2007 mit dem amerikanischen Filmproduzenten Stephen Belafonte (35) verheiratet ist und in Los Angeles lebt. Ob es diesmal wieder ein Mädchen wird, weiß sie noch nicht. Aus früheren Beziehungen hat sie eine elf- sowie eine dreijährige Tochter.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.