Grund der Auseinandersetzung noch unbekannt

Prügel auf der New York Fashion Week: Sängerinnen attackieren sich

+
Die beiden Rapperinnen gerieten aneinander.

Zwei Rapperinnen eskalierten am Rande der New York Fashion Week. Während die eine ihre Schuhe als Waffe nutzte, wurde die andere mit einem dicken Auge gesichtet. 

Die US-Rapperinnen Nicki Minaj und Cardi B sind am Rande der New Yorker Fashion Week heftig aneinander geraten. Am Samstag auf Twitter und YouTube verbreitete Videos zeigten, wie die beiden Frauen sich wüst beschimpften und beinahe prügelten. Bodyguards hielten die Rapperinnen mühsam zurück, Cardi B bewarf Minaj mit einem Schuh.

New York Fashion Week: Nicki Minaj und Cardi B attackieren sich

Berichten zufolge wurde die 35-jährige Minaj bei dem Vorfall am Freitagabend nicht verletzt. Ein unmittelbar nach der Show aufgenommenes Foto zeigt die 25-jährige Cardi B mit einer dicken Schwellung über dem linken Auge. Laut der Zeitschrift "Variety" wurde sie in dem Handgemenge von einem Leibwächter ihrer Kontrahentin mit dem Ellenbogen getroffen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

PERIOD.

Ein Beitrag geteilt von CARDIVENOM (@iamcardib) am

Der Grund für den Zusammenstoß war zunächst nicht bekannt. Die Prominachrichten-Website "TMZ" berichtete, Cardi B habe Minaj beschuldigt, Lügen über sie zu verbreiten. Im Online-Dienst Instagram schrieb Cardi B, ihre Rivalin sei zu weit gegangen, indem sie ihre Qualitäten als Mutter in Frage gestellt habe. Die Rapperin hatte im Juli ein Baby zur Welt gebracht.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.