Rihanna: Schlafanzug-Outfit sorgt für Spott

Tokio - Exzentrische Kleidung ist man von den Stars ja gewohnt. Doch dass ein Promi im Schlafanzug zu einer Premiere geht, ist äußerst ungewöhnlich. Es gibt allerdings eine Erklärung.

Mit einem ungewöhnlichen Outfit sorgte Rihanna bei der "Battleship"-Premiere für Aufsehen. So mancher fühlte sich an einen Schlafanzug erinnert. Oberteil und Hose schlabberten um die Wette.

Allerdings: Das Event fand in Tokio statt - im Land des Kimonos wirken solche Klamotten schon weit weniger ungewöhnlich. Und: Es ist ein Designer-Teil von Emilio Pucci. Die Bilder sehen Sie hier:

Schlafanzug-Look: So kam Rihanna zur Filmpremiere

Rihanna im Pyjama zur Premiere

Dennoch sorgt der Zweiteiler für eine Menge Spott. "Wir sind gewohnt, sie in Unterwäsche zu sehen. Aber nicht in Nachtwäsche", frotzelt die Daily Mail. Sie sehe aus, als gehe sie gerade ins Bett, fand metro.co.uk. "Also wirklich! Hat Rihanna vergessen sich anzuziehen? Oder hat sie einfach nur verschlafen?", fragt sich celebrity.de.

"Battleship" startet am 18. Mai in Deutschland. Es handelt sich um einen Alien-Kriegsfilm, der in hoher See auf dem Pazifik spielt. Der Trailer verspricht, eine Menge Krach-Bumm. Kein Wunder: Peter Berg ist für actionreiche Streifen wie "Welcome to the jungle" oder "Hancock" bekannt. Die 24-jährige Sängerin Rihanna spielt in dem Film eine Nebenrolle als Soldatin.

Nackte Haut bei Rihanna & Co.: Freizügige Popstars

Nackte Haut bei Popstars

al.

Rubriklistenbild: © dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.