Mit Sqeezer hatte er in den 90ern mehrere Hits

Mysteriöse Umstände: Eurodance-Star Jim Reeves ist tot

+
Jim Reeves ist tot.

Berlin - Medienberichten zufolge soll "Sqeezer"-Sänger Jim Reeves einem Tötungsdelikt zum Opfer gefallen sein. Reeves wurde am Montag tot in einem Berliner Hostel aufgefunden. 

Wie bild.de berichtet, fand man den 47-Jährigen Jim Reeves am Montagmorgen in einem Hostel am Stuttgarter Platz in Berlin. Die Polizei soll sogar wegen eines Tötungsdelikts ermitteln. Viel mehr ist bisher jedoch nicht bekannt. 

Der Sänger der Eurodance-Band "Sqeezer" soll Berichten zufolge den Abend zuvor mit anderen Gästen des Hostels in einer Bar verbracht haben. Anschließend seien sie gemeinsam zurück gefahren. Im Hostel wurde er offenbar am Montagmorgen um sieben Uhr tot aufgefunden. 

Reeves wurde 1968 unter dem Namen Jim Nyasani geboren. Er arbeitete lange Zeit als Model und Schauspieler.

Nach seiner Ausbildung zum Musicaldarsteller gründete er im Jahr 1995 die Band "Sqeezer" und wurde mit Titeln wie "Blue Jeans", "Without you" oder "Sweet kisses" berühmt.

Später arbeitete er unter anderem auch als Moderator.

Weggefährten des Sängers verkündeten auf Facebook bereits ihre Trauer um einen guten Freund:

R.I.P. 󾍛🏻 Ein geliebter Mensch ist nicht mehr da und die Welt hielt für einen Augenblick den Atem an !!! Lieber Jim, wir werden dich niemals vergessen !!! Bin unendlich traurig !!! ❤️

Posted by Loth Kader on Montag, 1. Februar 2016

Ich musste soeben erfahren, dass mein langjähriger Kollege Jim Reeves, allen Anschein nach, in Berlin ermordet...

Posted by Rebecca Siemoneit-Barum Official on Montag, 1. Februar 2016

Ich musste gerade erfahren, dass mein guter Freund, Arbeitskollege und Weggefährte Jimmy Reeves (Squeezer) gestorben...

Posted by Nina Queer on Montag, 1. Februar 2016

mt

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.