„Familien gehören zusammen“

Eva Longoria postet berührenden Post auf Instagram  

+
Eva Longoria postet berührenden Post auf Instagram.

Eva Longoria ist vor kurzem Mama geworden. Der Desperate Housewives-Star hat einen Sohn bekommen. Nun hat die Schauspielerin einen rührenden Post auf Instagram veröffentlicht.

Los Angeles - US-Schauspielerin Eva Longoria (43) hat sich strikt gegen die Familientrennungen an der Grenze zu Mexiko ausgesprochen.

"Ich kann mir nicht vorstellen, dass mir mein Sohn vom Arm entrissen wird. Familien gehören zusammen", schrieb der "Desperate Housewives"-Star - am Dienstag erstmals selbst Mutter geworden - am Donnerstag (Ortszeit) auf Instagram. Man müsse alles tun, um die betroffenen Familien wieder zusammenzuführen.

In den vergangenen Wochen hatten die US-Behörden Familien illegal eingewanderter Menschen aus Süd- und Mittelamerika konsequent getrennt. US-Präsident Donald Trump hatte diese viel kritisierte Praxis am Mittwoch überraschend beendet. Mit einem vorübergehenden Dekret machte er den Weg frei, Eltern und Kinder nun gemeinsam zu inhaftieren.

Desperate Housewives-Star im Glück

Longoria hatte am Dienstag Söhnchen Santiago Enrique zur Welt gebracht. Sie bedankte sich bei Instagram für die vielen Glückwünsche. Vater ist der mexikanische TV-Unternehmer José Bastón. Die beiden sind seit rund zwei Jahren verheiratet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.