Evan Rachel Wood spricht über Baby-Gerüchte

+
Evan Rachel Wood erwartet kein Baby.

Los Angeles - Weil sie ihre Hände verdächtig oft auf den Bauch unter einem weiten Poncho legte, kursierten Schwangerschafts-Gerüchte um Evan Rachel Wood. Jetzt meldete sich die Schauspielerin zu Wort.

Drei Wochen nach ihrer Hochzeit hat Hollywood-Schauspielerin Evan Rachel Wood (25, „True Blood“) Baby-Gerüchte aus der Welt geräumt. „Sorry für die Enttäuschung. Aber es ist kein Baby unterwegs!“, informierte Wood ihre Twitter-Follower am Montag. Grund für ihre Reaktion waren Paparazzi-Fotos von Wood mit ihrem Ehemann und Kollegen Jamie Bell (26, „Billy Elliot“) beim Einkaufen in Los Angeles, auf denen die Schauspielerin einen weiten Poncho trägt und die Hände auf ihren Bauch legt. Das Paar hatte sich 2005 bei den Dreharbeiten zu einem Video der US-Punk-Band Green Day kennengelernt, sich aber nach einem Jahr wieder getrennt. Zwischenzeitlich war Evan Rachel Wood mit dem Grusel-Rocker Marilyn Manson (43) liiert. 2011 aber ließen Bell und Wood ihre Romanze wieder aufleben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.